Gemeinsames Gedenken zu 25 Jahren Mauerfall

Veröffentlicht am 16.11.2014 in Allgemein

Am 15.11.2014 wurde am Mahlower Abschnitt des Mauerwegs an der Gedenkstele für den bei seinem Fluchtversuch aus der DDR an dieser Stelle erschossenen Mahlower Herbert Kiebeler am 15.11.2014 feierlich durch den Bezirk Tempelhof-Schöneberg und den Kreis Teltow-Fläming des Mauerfalls vor 25 Jahren gedacht.

Dietlind Biesterfeld, Vorsitzende der SPD Teltow-Fläming und Gemeindevertreterin in Blaneknfelde-Mahlow, Katja Grassmann, Vorsitzende der SPD Fraktion in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und stellvertretende Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion und Ulrich Ebel, seit Langem im Vorstand der SPD Blankenfelde-Mahlow und ehemals Vorstand der SPD Teltow-Fläming sowie Bezirksverordneter der BVV der SPD in Tempelhof nahmen daran gemeinsam teil. Biesterfeld hierzu:
„Die Veranstaltung begann mit einem traurigen Teil - der Erinnerung an die an der Mauer ermordeten und zu Tode gekommenen - begann und endete mit einem fröhlichen Teil. Ich fand ich sehr sehr gelungen. Bürgermeister Ortwin Baier verwies zu recht stolz auf die unglaublich positive Entwicklung, die unsere Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, bzw. die in ihr zusammengeführten ehemaligen Orte miteinander durch den Mauerfall genommen haben, wie viel an sozialer und Bildungs- Infrastruktur entstanden ist und wie viele Ansiedlungen und Zuzüge die Gemeinde bereichert haben. Landrätin Kornelia Wehlan und Bezirksbürgermeisterin Schöttler versprachen, die gewonnene Bekanntschaft vertiefen und durch regelmäßige Treffen erneuern zu wollen. Angelika Schöttler, Katja Grassmann und ich vereinbarten, im kommenden Jahr zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit, eine gemeinsame Veranstaltung unserer SPD Fraktionen durchzuführen.
Wiewohl es ein glücklicher Nachmittag war, ob der Überwindung der Mauer, der grausamen Grenze, war mir dennoch traurig ums Herz, denn ich konnte nicht umhin, an die vielen Menschen zu denken, die in der Gegenwart bei dem Versuch sterben müssen, dem Gefängnis ihrer Armut in Afrika zu entkommen und nach Europa vorzudringen, und die von der Europäischen Außengrenzsicherung Frontex zwar nicht erschossen werden, denen aber auch nicht ausreichend geholfen wird, dem Ertrinken im Mittelmeer zu entrinnen. Mit jedem Tod, dessen Eintritt wir Europäer verhindern könnten, den wir aber nciht verhindern, laden wir Schuld auf uns. Dieses große Versäumnis gilt es, zu beenden.“

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

19.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

20.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

21.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

23.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

24.08.2019, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

24.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Stadtteil-Spaziergang mit Bürgermeisterkandidat Michael Schwuchow
Liebe Bürgerinnen und Bürger,  am 1. September 2019 stelle ich mich zur Wahl zum Bürgermeister und wer …

Alle Termine

Nachrichtenticker

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info