Schrift kleiner Schrift größer

 

 

Nachrichtenticker

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:512243
Heute:17
Online:1
 

Themen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


20 Jahre Mauerfall

Mit einem großen Bürgerfest auf dem ehemaligen Grenzstreifen feiertenn der Landkreis Teltow-Fläming und der Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit Unterstützung der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow am 06.11. den Fall der Berliner Mauer vor 20 Jahren. Die Veranstaltung sollte nicht nur Gelegenheit für Minuten des Gedenkens und der Erinnerung geben, sondern auch den festlichen Rahmen für die Enthüllung eines Kunstwerkes bieten. Landrat Peer Giesecke und der Bezirksbürgermeister von Tempelhof-Schöneberg, Ekkehard Band (beide SPD), freuen sich, dass der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, sein Kommen angekündigt hat und das Kunstwerk mit ihnen gemeinsam einweihen wird. Der Landkreis Teltow-Fläming hatte im Vorfeld einen Wettbewerb „Kunst im öffentlichen Raum“ ausgelobt, bei dem sich der Entwurf der Diplom-Bildhauerin Kerstin Becker aus Wildau-Wentdorf durchsetzte. „Ich habe mich sehr gefreut, dass ich den Wettbewerb gewonnen habe. Für mich als Künstlerin ist dies eine besonders spannende Aufgabe“, so Kerstin Becker. „Die Grundidee des Kunstwerks ist das Überwinden, Durchdringen und Öffnen von Mauern“, heißt es in ihrem Konzept. Dies betreffe am künftigen Standort ganz konkret den Fall der innerdeutschen Grenze vor 20 Jahren, aber auch die weiter bestehenden Mauern in den Köpfen und Herzen. Dieser Prozess sei „aktuell und immer fortschreitend“. Quelle: Artikelauszug aus Märkische Allgemeine Zeitung, Jüterboger Echo, 06.11.2009 - Titel: Vom Überwinden und Öffnen von Mauern