Schrift kleiner Schrift größer

 

 

Nachrichtenticker

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:512221
Heute:17
Online:1
 

Themen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Frühjahrsputz am Glasowbach

In diesem Jahr wurde ein dritter Sammelpunkt für den Frühjahrsputz in Dahlewitz organisiert. Die Mitglieder des in Gründung befindlichen Fördervereins "Freunde des Glasowbachs" trafen sich mit Anwohnern am Ende der Waldstraße um den Müll einzusammeln. "Der Müll hat sich hier Jahrzehnte lang angesammelt.", bestätigten auch vorbeikommende Dahlewitzer, die zu Hilfe eilten. Am Rand der Siedlungsgebiete, hinter Grundstücken, an Böschungen und Wegrändern wurde immer schon mehr oder weniger heimlich Müll entsorgt. Besonders schlimm betroffen ist die Böschung zum Naturschutzgebiet „Ehemaliger Blankenfelder See“. Arno Busch, Vorsitzender des Vereins und Wiebke Knake, stellvertretende Vorsitzende, waren dabei, um ein Zeichen für einen besseren Umgang mit unseren Naturschutzgebieten zu setzen. Naturschutz und Naherholung müssen in Einklang gebracht werden. Der Verein setzt sich dafür ein einen Landschaftspark zu entwickeln, der die gesamte Glasowbach - Niederung, von den Selchower Seen bis zum Rangsdorfer See, umfasst. Es wird noch größere Anstrengungen brauchen, bis die Müllablagerungen in und an der Glasowbach – Niederung beseitigt sind. Aber der Anfang ist gemacht! Wir danken allen Helferinnen und Helfern! Weitere Infos zum Förderverein und seinen Aktionen finden Sie hier. Ein Bericht von Willi Fred Boheim Unser Dank gilt Heino Maß für die Fotos.