Wahlprogramm: UMWELT UND WIRTSCHAFT

Veröffentlicht am 07.08.2019 in Wahlen

Als Bürgermeister werde ich

  • die Gründung gemeindeeigener Stadtwerke für
  • günstige Strom- und Gastarife vorantreiben,
  • die Entwicklung zur klimaneutralen Gemeinde beschleunigen (z.B. Aufbau eines öffentlichen
  • Netzes von Ladestationen für E-Autos), 
  • Baumpflanzungen im öffentlichen Raum (z.B. auch auf Supermarkt-Parkplätzen) zur Verbesserung des Klimas vor Ort fördern, 
  • Bienen-Blühwiesenstreifen und den ökologischen Landbau in der Gemeinde fördern,
  • ein Konzept für die Belebung der Ortskerne erarbeiten, um deren Attraktivität für die Bürger (z.B. mit Wochenmärkten) zu erhöhen und den mittelständischen Einzelhandel zu stärken,
  • Gewerbeansiedlungen fördern, die den Beschäftigten gute Arbeitsplätze mit innovativen und nachhaltigen Geschäftsmodellen bieten und unsere Gemeinde nicht noch stärker mit Lärm und Schmutz belasten,
  • die digitale Versorgung der Bürger und Unternehmen vorantreiben.
 

Stichwahl 22.09.2019!

Wichtige Hinweise zur Stichwahl des Bürgermeisters am 22.9.

Wenn Sie keine Wahlbenachrichtigung haben, können Sie trotzdem wählen! Gehen sie einfach am Wahlsonntag in Ihr Wahllokal. Für die Wahl reicht der Personalausweis, Reisepass oder Führerschein.

Wenn Sie am 22.9. nicht zu Hause sind, können Sie jetzt im Rathaus Briefwahlunterlagen beantragen. Diese werden Ihnen direkt per Post nach Hause geschickt.

Nachrichtenticker

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info