Kreistag TF 2024: Unser Wahlprogramm und die Kandidat*innenlisten stehen
Unsere Neun Delegierten aus Blankenfelde-Mahlow


SPD Teltow-Fläming
beschließt Kreistags-Wahlprogramm und wählt 76 Kandidatinnen und Kandidaten.

Unser Mahlower Genosse Uwe Schüler, seit vielen Jahren engagierter Gemeindevertreter und aktuell Vorsitzender der Gemeindevertretung und Katrin Witt, Kreistagsabgeordnete aus Rangsdorf wurden als Spitzenkandidaten der Liste Blankenfelde-Mahlow / Rangsdorf gewählt.

Ines Seiler und Erik Stohn, zwei unserer Landtagskandidaten führen die Listen in Baruth und Jüterbog an.   

Herzlichen Glückwunsch an alle gewählte Kandidat*innen. ????️????????

Wir wollen:

1. Aus- und Neubau weiterführender Schulen. Dazu wollen wir 300 Millionen Euro in den nächsten Jahren investieren ????‍????????

2. Eine wirtschaftsfreundliche und bürgernahe Verwaltung.

3. Erhalt der Krankenhäuser in Luckenwalde und Ludwigsfelde ????????

4. Integration sozial und vernünftig. Schnellere Integration in Arbeit

5. Mehr Bus und Bahnangebote ????????.

6. Regionale Landwirtschaft stärken ????‍????????

7. Sportförderung hochhalten und alle Kinder sollen Schwimmen lernen. ⛹️????????⚽️????‍♂️

Neujahrsempfang in Mahlow
Andreas Babernitz und Dietlind Biesterfeld bei der Eröffnung

Vielen Dank an alle, die am 11.02. bei unserem Neujahrsempfang waren und an jene, die ihn mit veranstaltet haben! Das waren gute Gespräche mit vielen engagierten Menschen aus unserer Gemeinde. Leute, die wie wir die Gemeinde voranbringen wollen. Dazu eine großartige Rede unserer Bundesbauministerin Klara Geywitz und tolle Vibes von der Band Lion. So kann das Jahr weitergehen.

Besuch bei der Landesgruppe Brandenburg der SPD-Bundestagsfraktion

Einladung zum Gespräch mit der Landesgruppe Brandenburg der SPD-Bundestagsfraktion am 18. Januar 2024 im Reichstagsgebäude

Eingeladen waren alle Mitglieder der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik Brandenburg e.V., kurz SGK.

Der SPD-Ortsverein war mit 3 Mitgliedern vertreten.

Rege und auch kontrovers wurde diskutiert wie wir gemeinsam die Zukunft der Gesundheitsversorgung, der Ausbau und die Versorgung mit erneuerbaren Energien, die Transformation unserer Wirtschaftsstandorte, die Migration und Integration von Menschen und den Fach- und Arbeitskräftemangel angehen. Uhr 18.01

Unser Genosse Johannes Eiser, 18 Jahre alt, Sachkundiger Einwohner im Bildungsausschuss und einer unserer Spitzenkandidaten bei den Wahlen zur Gemeindevertretung Blankenfelde-Mahlow forderte alle anwesenden Kommunalpolitiker auf, sich deutlich stärker auf die Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte von Kindern und Jugendlichen entsprechend §18a unserer Kommunalverfassung zu fokussieren.

Ab 16 Jahren darf gewählt werden, aber bereits deutlich früher werden bei Kindern die Weichen für Demokratieverständnis, politisches, soziales und ehrenamtliches Engagement gestellt.

Auch in der der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow ist hier in der aktuellen Wahlperiode zu wenig passiert. Die letzte Kinder- und Jugendkonferenz, DAS verbriefte Beteiligungsformat laut unserer Hauptsatzung liegt über 4 Jahre zurück, für eine Nächste gibt es noch keine Anzeichen.

Die zahlreichen zweifelsfrei engagierten Mitarbeiter*innen, Betreuer und hochwertige Infrastruktur an unseren Schulen, Jugendeinrichtungen, Vereinen, etc. reichen allein nicht aus, um unseren Kindern lebenslanges Rüstzeug als demokratieverbundene nächste und übernächste Bevölkerungsgeneration mit auf den Weg zu geben.

Auch wenn es leicht wäre, alles auf Corona, Krieg und Klimadiskussion zu schieben hat die SPD vor Ort das Thema selbstkritisch analysiert und wird im Kommunalwahlprogramm 2024ff und im neu zu besetzenden Bildungs- und Jugendausschuss nach der Wahl von Anfang an aktiv für eine Koalition konstruktiver politischer Mitstreiter werben.

Das sind wir unseren Kindern schuldig, unabhängig ob und wo deren Eltern auf dem Wahlzettel angekreuzt haben.

Gesicht Zeigen ! Aufruf zur Teilnahme an einer Demonstration in unserer Kreisstadt.

Die demokratisch eingestellte Mitte in unserem Land muss endlich das kuschelige Sofa verlassen und sichtbarer werden.

Wir sind viel mehr und wir bekennen uns zum demokratischen Miteinander. Braunem und völkischem Gedankengut gilt es keinen weiteren Millimeter zu weichen.

Auch zu Recht unzufriedene oder enttäuschte Menschen sind eingeladen sich wieder stärker einzubringen, wir hören uns gegenseitig zu und gehen respektvoll miteinander um. Ihr seid unsere Nachbarn, Kollegen oder Freunde und jeder Mensch ist wichtig für die Zukunft unseres Landes.

Vorschaubild

 

Weihnachtsgruß

???? Frohe Weihnachten aus der SPD-Familie! ????

Die festliche Jahreszeit ist da, und wir möchten wir Euch / Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen!

Möge diese Zeit der Freude und des Zusammenseins Ihr Zuhause mit Wärme und Glück erfüllen.

Weihnachten erinnert uns daran, wie wichtig Zusammenhalt und Solidarität sind. Lasst uns in diesem Geist gemeinsam daran arbeiten, dass niemand in unserer Gesellschaft allein gelassen wird.

Genießen Sie diese wundervolle Zeit mit Ihren Liebsten und lassen Sie uns voller Hoffnung und Entschlossenheit ins neue Jahr starten.

Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr!

Nachrichtenticker

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info