Nachrichten zum Thema Verkehr

01.10.2020 in Verkehr

Platz 12 beim Statdtradeln

 

Auswertung Stadtradeln 2020:

Unser SPD - Ortsverein hat sich Platz 12 (von ca. 30) innerhalb der Gemeinde Blankenfelde – Mahlow erradelt.

764 km mit dem Rad gefahren und 112 kg CO2 gespart.

Wir bedanken uns bei allen Freunden, die mit uns mehrere schöne Touren unternommen haben.

Ganz besonders stolz sind wir, dass wir einen wichtigen Beitrag zur Wiederaufnahme der Planungen unseres dringend benötigten Radweges von Glasow – Dahlewitz (Radweg Berlin – Leipzig) leisten konnten.

Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei !

30.09.2020 in Verkehr

Innovatives ÖPNV - Buskonzept wird umgesetzt

 

Gestern, am 29.09.2020 erfolgte eine öffentliche Vorstellung des "Buskonzept Nordraum Landkreis TF" in der Sporthalle Großbeeren.

Den etwa 30 Zuhörern wurde ein wirklich sehr gut erarbeitetes Nahverkehrskonzept für den Zeitraum Eröffnung BER bis zum Jahr 2025ff vorgestellt. Alle Fragen wurden kompetent beantwortet.

Präsentiert wurde die Planung durch Herrn Penquitt, Sachgebietsleiter für Mobilität des Landkreises TF und Herrn Weiße vom VBB, moderiert wurde die 90 Minuten dauernde öffentliche Informationsveranstaltung durch den SPD-Ortsverein Großbeeren.

Weiterführende Informationen zur konkreten Bau- und Finanzplanung erfolgten durch den Großbeerener Bürgermeister Tobias Borstel und den Land- und Kreistagsabgeordneten Helmut Barthel.

Für Blankenfelde - Mahlow sind folgende Neuerungen geplant:

Bus 600: Verlängerung über Lückefeld zum S-Bahnhof Waßmannsdorf, auch Sa./So.

Bus 720: Verlängerung über Selchow zum S-Bahnhof Waßmannsdorf, Wochentags Stundentakt über Diedersdorf, Großbeeren nach Ludwigsfelde, am Wochenende 2-Stundentakt

Jühnsdorf: Anbindung mittels "Rufbus" ab 2022 konzipiert

Berlin-Lichtenrade Stadtgrenze: Anbindung an Mahlow ab 2022 konzipiert

Direktbus Potsdam - BER (aktuell aber kein Zwischenstopp in Mahlow geplant, wo auch... ?)

Folgende Infrastruktur in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow wird spätestens nach Fertigstellung der Bahnunterführungen in Blankenfelde und Mahlow notwendig:

Bau am S-Bahnhof Blankenfelde von mindestens 6 und am S-Bahnhof Mahlow mindestens 4 barrierefreien Bussteigen.

Eine konsequente und beherzte Verbesserung des ÖPNV, auch mit

technischen Vorrangschaltungen zum Individualverkehr, ist eine der vordringlich zu lösenden Aufgaben insbesondere bei der Gestaltung um unsere beiden S-Bahnhöfe und den längst überfälligen Umbauarbeiten an deren völlig unzeitgemäßen Zuwegungen für den motorisierten und auch den Fahrradverkehr

Dadurch kann für uns Einwohner der bevorstehende Verkehrskollaps des motorisierten Individualverkehrs in unserer Gemeinde, bedingt durch sprunghaft steigendes Fluggastaufkommen am BER und den bevorstehenden Bauarbeiten an den Bahnübergängen die nächsten 5 Jahre abgemindert werden.

Unsere Verwaltung und die Gemeindevertretung ist gefordert, kurzfristig Prioritäten zu setzen. Freiflächen an unseren beiden zentralen S-Bahnhöfen, müssen langfristig als ausreichend groß dimensionierte barrierefreie Mobilitätsdrehscheiben für unsere Einwohner zur Verfügung stehen.

Eine Vorstellung des Konzeptes durch den VBB ist am 29.10.2020 bei der nächsten Sitzung unseres Kommunalparlamentes im Vereinshaus Mahlow geplant.

Nachrichtenticker

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

17.01.2022 17:09 BIS OSTERN – AKTIONSPLAN GEGEN RECHTS
Klar und entschlossen gegen Rechtsextremismus. Innenministerin Nancy Faeser macht Tempo: Bis Ostern will sie einen Aktionsplan vorlegen und zügig, gemeinsam mit dem Familienministerium, auch ein Demokratiefördergesetz auf den Weg bringen. Innenministerin Faeser will „alles daran setzen, Radikalisierungen zu stoppen und rechtsextreme Netzwerke zu zerschlagen und Extremisten konsequent die Waffen zu entziehen“. Bis Ostern werde sie

Ein Service von websozis.info